Das Unternehmen

Das seit 1907 betriebene Unternehmen Empresa de Navegação Madeirense ist das älteste Schifffahrtsunternehmen Portugals

Die Empresa de Navegação Madeirense übernimmt den regulären Güterverkehr zwischen der Autonomen Region Madeira und dem Festland mit Zwischenstopps an den Häfen von Caniçal, Porto Santo, Lisboa und Leixões.

Nachdem das Unternehmen zunächst jahrelang mit 25 Schiffen betrieben wurde, wurde die Flotte im Jahr 2010 mit dem Erwerb des Containerschiffs „Funchalense 5“, die bislang größte und modernste Einheit, modernisiert. Der Erwerb dieses neuen Containerschiffs durch eine Inselreederei stellt einen bedeutenden Schritt für die heutige portugiesische Handelsmarine dar, die über immer weniger Schiffe verfügen sowie über Reedereien, die sich großen Schwierigkeiten stellen müssen.

Die Feier anlässlich des über 100 jährigen Bestehens der Empresa de Navegação Madeirense erfüllt mich mit großem Stolz

Ein berechtigter Stolz in zweifacher Hinsicht: der Stolz, die MADEIRENSE zu sein und der Stolz, dem Wohl der Insel Madeira zu dienen. Dieser Stolz bedeutet eine enorme Verantwortung, dieses vollbrachte Werk weiterzuführen und stets zu versuchen, sich zu verbessern.

Seit die MADEIRENSE im Jahr 1907 zur See gegangen ist, ist es unsere Berufung und unser Bestreben, dem Wohl Madeiras und dem Landes zu dienen. Heute sind wir eine Referenz im Bereich der nationalen Handelsmarine: die älteste Reederei, ein Ergebnis aus Einsatz und Hingabe all derer – und es waren viele – die es im Laufe dieser Jahre ermöglicht haben, dieses Unternehmen am laufen zu halten. All diesen Menschen spreche ich meinen allergrößten Dank aus sowie unsere Anerkennung der Verdienste Ihrer Arbeit.

Wenn man davon ausgeht, dass Seetransporte eine weltweit wichtige strategische Rolle einnehmen, dann gilt dies umso mehr für MADEIRA, einer Autonomen Region der kleinen und peripherischen Insel mit enormer existenzieller Abhängigkeit von effizienten und regelmäßigen Festlandanbindungen. Dem Wohl Madeiras zu dienen ist seit über 100 Jahren stets unser Hauptanliegen gewesen. Ein Jahrhundert, in dem wir kritische Situationen durchleben mussten in Bezug auf die Versorgung dieser Region, in der wir für einige Zeit praktisch die Einzigen waren, die eine Verbindung nach außen sicherstellen konnten.

Wir dürfen aus unserem kollektiven Gedächtnis nicht die einschneidendsten Ereignisse vergessen, die sich in den zwei großen Weltkriegen oder in der Zeit nach dem 25. April 1974 und dem 11. März 1975 mit der Streikwelle und dem sich androhenden Konkurs der portugiesischen Handelsmarine zugetragen haben, als wir unterschiedlichsten Schwierigkeiten entgegen treten mussten, um einen Bruch der Überseeverbindungen, die unseren Export und unsere Versorgung sicherstellten, zu verhindern. Heute weisen wir als autonome Region einen guten Entwicklungsstand aus mit großem Potenzial und mit einem dynamischen und aktiven wirtschaftlichem Gefüge, das sich grundlegend von dem in der Vergangenheit unterscheidet. Die MADEIRENSE ist Teil von diesem Bild des Fortschritts.

Mit der Zugehörigkeit zur Sousa-Gruppe, einer der wichtigsten Eckpfeiler unserer Leistungsstärke als globaler Logistikakteur, meistern wir die Herausforderungen unserer Kunden und steigern unsere Produktivität und Effizienz.

 

Copyright © 2018 Empresa de Navegação Madeirense. Alle Rechte vorbehalten.